Juristische Mitarbeiter

Anwaltliche Kooperationen

„Anwälte können mehr als streiten: Mein Ansatz ist es, meinen Mandanten Rechtsstreitigkeiten nach Möglichkeit zu ersparen – mit einer vorausschauenden und individuell zugeschnittenen Nachfolgeplanung."

Nina Lenz-Brendel

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Erbrecht, zertifizierte Testamentsvollstreckerin (DVEV), Wirtschaftsmediatorin

Kontakt

Sekretariat:  Didem Aybars
Telefon: (0621) 42290-30
E-Mail d.aybars[at]plup.de
Standort: Kanzlei Mannheim

Im Magazin Focus Spezial (2014/2015) als Top-Anwältin im Bereich Erbrecht in Süddeutschland bezeichnet.

Beratungsschwerpunkte

Vermögensnachfolge-
planung, insbesondere Gestaltung von Testamenten und Erbverträgen

Vorsorge- und Patientenverfügungen

Unternehmensnachfolge

Testamentsvollstreckung

Mitgliedschaften

Mannheimer Anwaltsverein e.V.

Deutscher Anwaltverein e.V. (DAV)

Institut für Erbrecht e.V. (IFE)

Deutsche Vereinigung für
Erbrecht und Vermögensnachfolge (DVEV)

 

Ihre Expertin für Erbrecht und Vermögensnachfolge in der Kanzlei Pabst | Lorenz + Partner, Mannheim, Speyer, Bensheim

Nina Lenz-Brendel, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Erbrecht, Wirtschaftsmediatorin

Seit mehr als 20 Jahren ist Frau Rechtsanwältin Nina Lenz-Brendel im Bereich des Erbrechts und der Vermögensnachfolge spezialisiert. Seit 2006 ist sie Fachanwältin für Erbrecht und seit 2017 Wirtschaftsmediatorin.

Sie betreut Mandanten in allen Bereichen des Erbrechts und zwar sowohl bei der Erstellung von Testamenten, als auch bei der Durchsetzung und Abwehr von erbrechtlichen Ansprüchen nach Eintritt des Erbfalls, wie beispielsweise bei Pflichtteilsansprüchen und im Rahmen von Erbauseinandersetzungen. Ein besonderer Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt in der Beratung von Vorsorgevollmachten, Patientenverfügungen und behindertengerechten Testamentsgestaltungen.

 

Veröffentlichungen von Nina Lenz-Brendel

Frau Rechtsanwältin und Fachanwältin für Erbrecht Nina Lenz-Brendel ist Autorin mehrerer Fachbücher und Ratgeber zum Erb- und Pflichtteilsrecht und zählt laut dem Magazin Focus zu Deutschlands führenden Experten auf dem Gebiet der Vermögensnachfolge und Vermögenssicherung. Sie wird seit mehreren Jahren auf Deutschlands großer Anwaltsliste genannt und als Top-Anwältin im Bereich Erbrecht ausgezeichnet.

Fachbücher/Kommentare/Ratgeber:

  • Rißmann, "Die Erbengemeinschaft", Lenz-Brendel (Bearbeiter), zerb Verlag, 3. Auflage 2019
  • Mayer/Süß/Tanck/Bittler, Handbuch Pflichtteilsrecht, Lenz-Brendel (Bearbeiter), zerb Verlag, 4. Auflage 2018
  • Bonefeld/Kroiß/Tanck, "Der Erbprozess", Lenz-Brendel (Bearbeiter), zerb Verlag, 5. Auflage 2017
  • Uricher, Formularbuch Erbrecht, Lenz-Brendel (Bearbeiter), Kapitel I "Die Ansprüche des Alleinerben", Nomos Verlag, 3. Auflage 2017
  • Tanck/Krug, Anwaltformulare Testamente, Lenz-Brendel (Bearbeiter), zerb Verlag, 5. Auflage 2014
  • Bonefeld/Daragan/Wachter, „Der Fachanwalt für Erbrecht“; Klausur mit Lösungsvorschlag zum Behindertentestament, zerb Verlag, 3. Auflage, 2013
  • Kerscher/Riedel/Lenz, „Pflichtteilsrecht in der anwaltlichen Praxis“, Lenz (Co-Autor), Deutscher Anwalt Verlag, 3. Auflage 2003
  • Hau, juris PraxisKommentar BGB (Band 5), Lenz-Brendel (Bearbeiter), Kommentierung zu den §§ 2064-2076 BGB, 8.Auflage 2017
  • Damrau/Tanck, Praxiskommentar Erbrecht, Lenz-Brendel (Bearbeiter), Kommentierung zu den §§ 2315-2324; §§ 2326-2332 BGB, zerb Verlag, 3. Auflage 2014
  • Lenz-Brendel/Roglmeier, Richtig vorsorgen, Praktikerhandbuch, Lenz-Brendel (Co-Autor), C.H. Beck Verlag, 1. Auflage 2012
  • Tanck/Lenz-Brendel/Ritter, Ratgeber Erbrecht, Lenz-Brendel (Co-Autor), C.H. Beck Verlag, 1. Auflage 2011
  • Lenz/Roglmeier, Vorsorgeregelungen, Lenz (Co-Autor), C.H. Beck Verlag, 1. Auflage 2010
  • Roglmeier/Lenz, Die neue Patientenverfügung, Lenz (Co-Autor), Haufe Verlag, 1. Auflage 200
  • Tanck/Lenz, Das Ehegattentestament, Lenz (Co-Autor), Walhalla Verlag, 3. Auflage 2003

Aufsätze:

  • Zeitschrift für die Steuer- & Erbrechtspraxis (ZErb) 2018, 53-59: Fries/Lenz-Brendel/Roglmeier, "Mediation in Erbstreitigkeiten"
  • Zeitschrift für die Steuer- & Erbrechtspraxis (ZErb) 2009, 236-239: Lenz/Roglmeier, "Live and let die – die gesetzlichen Neuregelungen zur Patientenverfügung"
  • Zeitschrift für die Steuer- & Erbrechtspraxis (ZErb) 2008, 335-346: Lenz/Roglmeier, "Die gesetzliche Regelung des Rechtsinstituts der Patientenverfügung in der Diskussion – eine Synopse"
  • Zeitschrift für die Steuer- & Erbrechtspraxis (ZErb) 2006, 375-376: Lenz, „Das prozessuale Verhalten des Klägers und die Folgen für die Verfahrenskosten bei stecken gebliebener Stufenklage"
  • Zeitschrift für die Steuer- & Erbrechtspraxis (ZErb) 2002, 4-8: Riedel/Lenz, „Die Geltendmachung von Pflichtteilsergänzungsansprüchen gegen den vom Erblasser Beschenkten“
  • Zeitschrift für die Steuer- & Erbrechtspraxis (ZErb) 2000, 110-113: Lenz, "Der Ausbildungsanspruch des Stiefabkömmlings